HÄUFIGE FRAGEN UND FAQ

Lernen wir unseren Hochzeitsfotografen vorher kennen?

Gern. Vereinbart gern telefonisch oder persönlich ein Beratungstermin mit uns in der Bergstr. 6. Beim Gespräch habt Ihr dann alle Möglichkeiten, Eure Vorstellungen und den Ablauf eurer Hochzeit mit Eurem Wunsch-Fotografen durchzusprechen. Wenn Ihr keinen Fotografen exklusiv bucht, führt einer unserer Fotografen das Gespräch. Eure Hochzeit begleitet dann evtl. Jemand anderes. Damit er dies reibungslos kann, notieren wir alle Informationen und Wichtigkeiten. Zusätzlich ruft Euch euer Fotograf immer ca. zwei Tage vor Eurer Hochzeit an, um letzte Details zu besprechen und Euch zu versichern, dass er da sein wird. Bei der Gelegenheit sprechen wir natürlich auch immer über eines: Euer Hochzeitswetter.

Profi oder Chef-Fotograf?

Unser Chef-Fotograf Ingo verfügt über jahrelange Erfahrung, unsere PROFI-Fotografen können auf bis zu 100 durchgeführte Hochzeiten zurückblicken. Dadurch entstehen Unterschiede in der Arbeitsweise und Hochzeitsfotografie, die sich über die gesamte Hochzeitsreportage zeigen. In einer Reportage gibt jeder von uns 50-100 sorgfältig ausgewählte und bearbeitete Fotos pro Stunde heraus. Wenn Ihr ein besonders anspruchsvolles Auge für Bilder habt und sehr viel Wert auf die langjährige Erfahrung legt, solltet Ihr Ingo als Chef-Fotografen buchen. Rebecca und Max sind als PROFI-Fotograf etwas günstiger als Ingo, dabei behalten sie euch nicht weniger im Auge.

Was passiert, wenn unser Fotograf kurzfristig erkrankt?

Grundsätzlich nehmen wir immer eine Buchung weniger an, als wir könnten. Falls es einmal zu einem Ausfall eines unserer Fotografen kommen sollte, haben wir dadurch sofort unseren Ersatzfotografen für Euch zur Verfügung. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass mehrere Fotografen gleichzeitig ausfallen, greifen wir auf unser Netzwerk externer Fotografen zurück, meistens sind dies unsere eigens ausgebildeten Gesellen, die nun anderswo beruflich Erfahrungen sammeln.

Was passiert, Wenn die Kamera plötzlich ausfällt?

Jeder von uns hat immer zwei Kameras, mehrere Objektive und anderes Ersatzequipment dabei, damit eure Hochzeitsfotos auf keinen Fall aus technischen und organisatorischen Gründen qualitativ durchfallen. Generell fotografieren wir nur mit hochwertiger Profiausrüstung. Besonders bei uns ist, dass wir unsere Fotos auf kalibrierten EIZO-Monitoren bearbeiten. Dadurch können wir den hohen Ansprüchen an die Farbkonsistenz eurer Fotoreportage entsprechen.

Ist ein zweiter Fotograf empfehlenswert?

Ja und nein. Wir meinen, ein zweiter Fotograf ist immer eine Arbeitserleichterung für den Hauptfotografen. Unsere Fotografen sind so geschult, dass sie eine Hochzeit optimal als Einzelfotograf mit ca. 50 Gästen abdecken können. Punkte wie z.B. Getting-Ready von Braut und Bräutigam, Trauung oder Brautpaarfotos werden von unseren ausgebildeten Fotografen optimal begleitet. Bei Feiern mit mehr als 60 Gästen oder Reportagen über 8 Stunden hinaus, nehmen wir gern eine Fotoassistenz mit. Sie fängt dann ebenfalls Situationen fotografisch ein und unterstützt den Hauptfotograf. Bei kirchlichen Trauungen empfehlen wir auch sehr gern einen Assistenten, der dann unauffällig aus einer völlig anderen Perspektive (meistens von oben) Momente für´s Leben festhält.

Kann ich die fotografische Qualität und den Unterschied eines Hochzeitsfotografen erkennen?

Dieses Thema liegt uns nach wie vor am Herzen. Zunächst schaut Euch neben schönen Einzelbildern und einer Auswahl von Bildern in Blogs oder Magazinen auch vollständige Reportagen von Fotografen an. So könnt Ihr am besten die Qualität, die Bildsprache und die Konstanz der Arbeit des Hochzeitsfotografen beurteilen. Unsere Reportagen haben wir gern in unserem Geschäft ausliegen. Ins Netz veröffentlichen wir sie noch ungern, mit Rücksicht auf die Privatsphäre. Eine gelungene Reportage, die den Tag einer Hochzeit erzählt, sollte auch stimmungsvolle und interessante Detail- und Übersichtsaufnahmen enthalten. Schöne Dekoration, besonders emotionale Momente oder all die besonders gekleideten Gäste lassen schnell mal über die eigentliche Qualität des Fotografen hinwegtäuschen. Für Eure Beurteilung der Qualität stellt Euch folgende Fragen: Gefallen euch der Bildaufbau und die Bildausschnitte des Fotografen? Sind die Objekte, die im Fokus des Bildes gezeigt werden, scharf zu sehen (der Hintergrund darf verschwommen sein, wenn es zur Stimmung des Bildes passt)? Ist die Belichtung gelungen? Ein Bild ist dann sauber belichtet, wenn Ihr weder zu große helle oder dunkle Flächen. Gelegentlich nehmen wir die Unter- oder Überbelichtung einzelner Objekte zum Festhalten dieses einen Moments in Kauf. In solchen Fällen muss aber wenigstens der Hautton der Person gut gewählt sein. Geht der Fotograf gekonnt mit dunklen Lichtsituationen um? Technisch fortgeschrittene Fotografen arbeiten in dunklen Lichtsituationen nicht mit dem einfachen direkten Blitz der Kamera. Schaut auch auf die technische Ausrüstung bei der Wahl eures Fotografen. Wir verwenden nur modernste, hochwertige digitale Fototechnik. Jeder Fotograf hat zwei Kameras und mehrere Objektive für unterschiedliche Situationen dabei. Wir arbeiten nur in Ausnahmesituationen mit Blitz. Somit haben wir besonders lichtstarke Objektive im Einsatz. Besonders bei uns ist, dass wir unsere Fotos auf kalibrierten EIZO-Monitoren bearbeiten. Dadurch können wir den professionellen Ansprüchen an die Farbkonsistenz eurer Fotoreportage entsprechen.

Können wir bei euch unseren Tag reservieren lassen?

Ja, grundsätzlich reservieren wir auf Wunsch Euren Tag bis zu 10 Tage unverbindlich für Euch. Dazu reicht uns Euer geplanter Zeitraum aus, in dem wir Euch begleiten würden.

Habt Ihr weitere Fragen? Meldet Euch gern.